Sesshin – Retreats

Sesshin bedeutet eine Zeit intensiver Praxis von Zazen (Meditation), Kinhin (Geh-Meditation), Rezitieren, täglichen Dharma-Vorträgen (Lehre) und Einzelgesprächen mit dem Lehrer (Taiwa) sowie Arbeitspraxis und formelle Mahlzeiten, über einen Zeitraum von sieben Tagen.

Ein Go-Sesshi ist ein in seinen Anforderungen etwas leichteres Sesshin mit einer Dauer von fünf Tagen. Es ist prinzipiell so aufgebaut wie ein Sesshin, allerdings unterbrochen von längeren Pausen.

Ein Sesshin Light hat einen etwas leichteren Tagesablauf als ein reguläres Sesshin. Der Unterschied besteht darin, dass die Meditationszeiten etwas kürzer sind und morgens etwas später aufgestanden wird. Dadurch wird die Praxis-Woche etwas erleichtert. Ideal ist dieses Sesshin Light für AnfängerInnen, gesundheitlich Beeinträchtigte, aber auch für alle InteressentInnen, die aus anderen Gründen ein milderes Retreat bevorzugen. Sämtliche andere Regeln sind wie gewohnt und unserer Form entsprechend.

Das Rohatsu-Go-Sesshin erinnert an die Erleuchtung Buddhas am 8. Dezember und ist dementsprechend sehr herausfordernd.

Alle angeführten Sesshins stehen in der Tradition des Rinzai-Zen von Kyozan Joshu Sasaki Rōshi und Seiun Genro Dai Oshō. Für die Teilnahme sind Vorkenntnisse erforderlich.

Diese Zen-Trainings in konzentrierter Form finden in Abgeschiedenheit und absolutem Schweigen unter der Leitung eines Lehrers in der Gemeinschaft des Sangha (die Gruppe der Praktizierenden) statt. Der Tagesablauf ist streng eingeteilt, beginnt meistens um 3:30 Uhr und endet gegen 21:30 Uhr. Viele Male am Tag wechseln Sitz-Meditation (Zazen) und Geh-Meditation (Kinhin) einander ab.

Zweimal täglich werden Sutren rezitiert (überlieferten Schriften von Buddhas Lehrreden). Durch tägliches Samu (Verrichtung einfacher, notwendiger Arbeiten) haben die Praktizierenden Gelegenheit, Zen bei alltäglichen Tätigkeiten zu üben, wobei Samadhi angestrebt wird – das »Nicht-Denken«, das durch volle Konzentration auf das Tun bzw. gänzliche Verschmelzung mit der jeweiligen Aktivität erreicht wird – bis zum Vergessen des persönlichen Ichs.

Die Stille und die vielen Stunden des Zazen bewirken, dass tiefe Einsichten und Erfahrungen gewonnen werden können. Sesshins sind ein wesentlicher Teil der Zen-Praxis und werden mehrmals während des Jahres angeboten. Für die wahren Zen-SchülerInnen endet ein Sesshin freilich nie. Wie sagt der japanische Zen-Meister Zenkei Shibayama: »Im Grunde ist für den Zen-Schüler jeder Augenblick Sesshin.«

Veranstaltungsort

BergZendo Hohe Wand, Niederösterreich, 2724 Hohe Wand, Am Almfrieden 87
www.bergzendo.at

Tagesablauf

Beginn: Samstag, 18:00 Uhr (informelles Abendessen)
Ende: Samstag, eine Woche später, ca. 11:00 Uhr

Zazen (Meditation im Sitzen) besteht jeweils aus drei oder vier Perioden zu je 25 Minuten. Die erste Periode am Morgen dauert 40 Minuten, ebenso das Rezitieren und der Dharma-Vortrag. Nach dem Rezitieren sowie zwischen den einzelnen Zazen-Perioden folgt eine ca. 10-minütige Geh-Meditation (Kinhin). Falls es das Wetter erlaubt, findet Kinhin im Freien statt. Während der Pausen gibt es die Möglichkeit zum Duschen.

Dieser Ablauf wird je nach Bedarf leicht variiert.

Während des Sesshin sind die Sesshin-Regeln zu beachten.

Mitzubringen

  • Eigener Bettbezug (Decken und Polster vorhanden) oder Schlafsack und Handtücher (oder wahlweise gegen eine Gebühr ausleihbar)
  • Hausschuhe
  • Festes Schuhwerk (für Samu und Spaziergänge)
  • Schnell anziehbare Schuhe für Kinhin im Freien (rascher Wechsel vom Zendo nach draußen)
  • Robuste Arbeitskleidung (Samu kann Gartenarbeit, Holzarbeit, etc. beinhalten)
  • Warme Kleidung (Kinhin findet üblicherweise im Freien statt, Samu teilweise)
  • Regenschutz (Kinhin, Samu und Spaziergänge auch bei leichtem Regen im Freien)
  • Eventuell Ohrenstöpsel (für ungestörte Nachtruhe im Mehrbettzimmer)


Kosten

Sesshin/Special-Sesshin

400 €Mehrbettzimmer inkl. Verpflegung
350 €für Mitglieder des BodhidharmaZendo


Go-Sesshin

280 €Mehrbettzimmer inkl. Verpflegung
250 €für Mitglieder des BodhidharmaZendo

Für Handtücher und Bettwäsche werden (wenn nicht selbst mitgebracht) 7 € pro Person und Seminar zusätzlich verrechnet.

Ermäßigung

Das Bodhidharma Zendo kann nach Rücksprache eine zusätzliche Ermäßigung gewähren. Bitte stelle mindestens eine Woche vor Beginn eine entsprechende Anfrage an mail@bodhidharmazendo.net.
Auf diese Ermäßigung besteht kein Rechtsanspruch.

Einzahlungsmöglichkeiten

Überweise den Kursbeitrag mindestens eine Woche vor Beginn auf folgendes Konto:

Kontoinhaber: Verein zur Förderung des Zen-Buddhismus
IBAN: AT931420020010963533
BIC: BAWAATWW
Bitte gib als Zweck „Sesshin“, „Go-Sesshin“ oder „Special-Sesshin“ an!

Dana für Kigen Oshō nach eigenem Ermessen.

Anmeldung

Bitte melde Dich an unter Angabe des Namens, der Adresse und der Telefonnummer per E-Mail an mail@bodhidharmazendo.net
Alternativ kannst du dich in die Anmeldeliste eintragen, die an der Pinnwand im Vorraum zum Zendo aufgehängt wird.

Für die Teilnahme an Sesshins sind Vorkenntnisse erforderlich. Bitte schreibe uns ein Mail, um dies abzuklären. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung. Mit der Anmeldung verpflichtest Du dich zur Einhaltung der Sesshin-Regeln

Anmeldungen gelten als angenommen, wenn sie per Rückmail bestätigt werden. TeilnehmerInnen erhalten zusätzlich eine TeilnehmerInnenliste ca. drei Tage vor Beginn des Sesshins.

Sesshins 2022 und 2023

Rohatsu Go-Sesshin: 03.12. – 08.12.2022
Sesshin: 01.04. – 08.04.2023
Go-Sesshin: 06.06. – 11.06.2023
Sesshin Light: 09.09. – 16.09.2023
Rohatsu Go-Sesshin: 03.12. – 08.12.2023